Fotos: Torsten Bruch

walking

Klanginstallation (2015)

Die Wandarbeit »walking« besteht aus zwei Lautsprechern, die in einigen Metern Entfernung voneinander an der Wand fixiert sind, und den Sound von Schritten, die von links nach rechts und von rechts nach links verlaufen wiedergeben. Ein Lautsprecher ist direkt, sozusagen auf kürzestem Weg mit dem Verstärker verbunden. Das Kabel des zweite Lautsprecher ist in hin und zurück führender Linien über eine Länge von hundert Metern mit dem Verstärker verbunden. Durch die deutliche Länge des zweiten Kabels wird die Tonqualität beeinträchtigt in dem die Lautstärke und die Höhen des Sounds verringert sind. Der Eindruck entsteht, als schreite der oder die unsichtbare Gehende die Kabellänge ab. Ein hin und her zwischen der physischen Veränderung von Klang durch die Kabellänge.

Siehe auch