Übertragung

 

Übertragung – für zwei Fechtende und Elektronik (2008)

Damit beim Sportfechten der Schiedsrichter (Obmann) die Treffer eindeutig erkennt, leuchtet eine oder
mehrere Lampen auf. Zum optischen Signal ertönt ein akkustischer Piepton.
Die Waffe (der Degen) funktioniert dabei wie ein Schalter, indem ein Stromkreis geschlossen wird, wenn ein Treffer gesetzt wurde.
Es sind zwei Fechter zu sehen, die während eines Gefechtes mit ihren Waffen unterschiedlichste Sounds und Signale auslösen können. Durch die Bewegung der Fechter, ihr Klingenspiel und die ausgelößten Klänge, entsteht ein rhythmisches Geflecht, dass durch die Treffer der jeweiligen Musiker/Sportler bestimmt wird.


Video: 
Torsten Bruch
Uraufführung: 17. August 2008, puzzelink-evident, Hamburg
2. Aufführung: 2. Dezember 2012 im Rahmen des Festivals Sportstücke  vom bgnm Berlin
Länge: 12 min
Fechtende: Martin Winter und Dodo Schielein