Projekte 2014 – 2015

 

 

GruppenausstellungKunstverein Bochum »Wiedersehen – Jahresgaben 2015«
Eröffnung: So, 29. Dezember 2015, 17 Uhr,
Haus Kemnade, An der Kemnade 10, 45527 Hattingen
Ausstellungsdauer: 30. Dezember 2015 – 31. Januar 2016

Auch in diesem Jahr setzt der Kunstverein Bochum e.V. die Tradition der Jahresgaben fort. Wieder haben Künstler, die in den letzten Jahren das Ausstellungsprogramm des Kunstvereins geprägt haben, Arbeiten zur Verfügung gestellt. Das Angebot umfasst Auflagenobjekte, Grafiken und Fotoarbeiten von Martin Brand, Torsten Bruch, Gilbert Geister, Tobias Hoffknecht, Nik Nowak, Dodo Schielein, Albert Weis und Simone Zaugg

 

 

> Gruppenausstellung – Makii Masaru Fine Arts Gallery, Tokio, Japan
Eröffnung: Fr, 18. September 2015, 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 19. – 27. September 2015, tägl. 10-18 Uhr

Mit Torsten Bruch, Dodo Schielein und Kenzo Onoda. Makii Masaru Fine Arts Gallery liegt im Zentrum von Tokio. Ursprünglich wurde sie im Juli 1998 in Shinbashi gegründet und zog im Juli 2005 nach Asakusabashi. Die Galerie widmet sich ganz der Zeitgenössische internationale Kunst. 2011 hatte Dodo Schielein mit Torsten Bruch bereits eine Ausstellung in der Makii Masaru Fine Arts Gallery. Für die geplante Ausstellung werden neue Arbeiten entwickelt.

 

 

GruppenausstellungKunstverein Bochum »Kemnade kling!«
Eröffnung: Sa, 1. August 2015, 20 Uhr, Haus Kemnade, An der Kemnade 10, 45527 Hattingen
Ausstellungsdauer: 2. August – 30. September 2015

Aktuelle Positionen der Klang- und Medienkunst in und um Haus Kemnade. (siehe Katalog)
Kunstverein Bochum u. Musikinstrumentensammlung, Haus Kemnade. Bereits zum zweiten Mal realisiert der Kunstverein Bochum das Projekt Kemnade kling! und gibt damit einen Einblick in die aktuelle künstlerische Auseinandersetzung mit den Phänomenen des Klangs, von den unterschiedlich konnotierten Erscheinungsformen des Geräuschhaften bis zu den komplexen Systemen von Sprache und Musik. Mit der Arbeit: „music for ears“ und „atem„.

 

 

> Konzert –  Im Rahmen vom Sommerfest  »25 Jahre Schloss Solitude«
Sa, 18. Juli 2015, Akademie Schloss Solitude, Stuttgart

solitude_logo_Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Akademie Schloss Solitude (ein interdisziplinäres und internationales Stipendienprogramm für Künstler und Wissenschaftler) wird am Sa, 18. Juli ein besonderes Sommerfest stattfinden. Zwischen den offiziellen Reden wird Frau Schielein musikalische Intermezzi in Form Ihrer Clusterbretter zum Besten geben.

 

 

> Gruppenausstellung – FRISE Künstlerhaus, »Open Galaxy« & »Above us only sky« in Hamburg
Eröffnung: Sa, 27. Juni 2015, 20 Uhr, Arnoldstraße 26-30, 22765 Hamburg-Ottensen
Ausstellungsdauer: Sa, 27.6. – So, 28.6.2015,  jeweils 14 – 18 Uhr

frise

»Above us only sky« ist eine Gruppenausstellung der FRISE KünstlerInnen, kuratiert von Belinda Grace Gardner im Rahmen von »Open Galaxy« dem Tag der offen Tür vom FRISE Künstlerhaus Hamburg. Mit den Arbeiten „Stille Musik“ und „BOOM! TCHAK!“

 

 

> Konzert –  Philharmonisches Orchester Bremerhaven, Im Rahmen von »Klangradar 3000«
Premiere: Sa, 13. Juni 2015, 19:30 Uhr, Stadttheater Bremerhaven

Die Schüler u.a. der Paula-Modersohn-Schule in Bremerhaven werden in dem Projekt  „Experimentelle Klanggestaltung und Neue Musik“ von professionellen Komponisten angeleitet und betreut von ihren Musiklehrern. Das Abschlusskonzert findet im Stadttheater Bremerhaven statt. Zudem wird das Philharmonisches Orchester Bremerhaven Kompositionen der mitwirkenden Komponisten spielen.

 

 

> Kuratorin – FRISE Künstlerhaus, »Sound Dept ltd«, Hamburg, im Rahmen von »blurred edges«
Eröffnung: Mi, 10. Juni 2015, 19 Uhr, Arnoldstraße 26-30, 22765 Hamburg
Künstlergespräch: Sa, 20. Juni, 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 11. – 20. Juni 2015,  Mi – So, 18 – 20 Uhr

friseBei »Sound Dept ltd« verstehen wir Sound als Begriff einer Wechselwirkung von hörendem Körper und umgebender Welt, als materielles Phänomen und als individueller Erfahrungsspeicher. Eine Schnittmenge aus Klangkunst, Aktueller Musik sowie Klang Theorie  – ausgestellte KünstlerInnen: Jorn Ebner, Timo Kahlen und Kirsten Reese.
Die Reihe wird kuratiert von Julia Berg und Dodo Schielein.

 

 

> Einzelausstellung – Einstellungsraum e.V.
Eröffnung: Mi, 29. April 2015, 20 Uhr, Wandsbeker Chaussee 11, 22089 Hamburg 
Ausstellungsdauer: 28. April – 22. Mai 2015, jeweils Do + Fr  17 – 20 Uhr

einstellungsraum_logoDer Einstellungsraum ist eine Initiative von Künstlern, die es sich zum Ziel gesetzt haben, eine interessierte Öffentlichkeit über die Kunst und Kultur der Gegenwart zu informieren. Im Besonderen widmet sich der Verein der Automobilität und sucht, deren Phänomene zu ergründen. Konzept 2015: „… wo Geräusch auf der Gassen ist, da gehe fürbass.“ Mathias Claudius (1740-1815)

 

 

……………………………………………………………………………………………………………………………………
Vergangene Projekte 2014: 

 

> Abschlusskonzert Klangeadar 3000
Komponieren mit Kindern an der Grundschule Langbargheide.
Abschlusskonzert: Sa, 15. November 2014, 16 Uhr, 
Kampnagel Hamburg (K2),

Der Landesmusikrat Hamburg und Elbphilharmonie Kompass haben den Wettbewerb „Reise 21“ im Rahmen von Klangradar 3000 für das Jahr 2014 erstmals gemeinsam ausgeschrieben. Gesucht wurden Konzepte, denen die Erarbeitung einer Komposition zusammen mit einer Schulklasse zugrunde liegt. Die Klangästhetik der zeitgenössischen und experimentellen Musik bildet hierbei das musikalische Ausgangsmaterial. 

 

 

> Ausstellung – www.arbonale.ch
Klang-Skulpturen-Festival in Arbon (Schweiz)
Eröffnung: Sonntag, 14. September 2014
Ausstellungsdauer vom 15. September – 12. Oktober 2014

abonale_ch_klDie Arbonale hat sich ganz der Klangkunst verschrieben. Es werden Künstler eingeladen, Klangskulpturen auszustellen, die durch mechanische Einwirkungen von aussen, ausschliiesslich durch die vielfältigen Möglichkeiten des Menschen zum Klingen gebracht werden können. Jegliches Material ist zugelassen und sollte den Anforderungen des Wetters sowie den Interaktionen des Publikums standhalten können.

 

 

> Konzert – »Musik für Glasschalen und Glaskolben«
in der
Hörbar Hamburg , Mi, 25. Juni 2014, 22 Uhr, B-Movie, Brigittenstraße 5
Weitere Infos siehe: www.hoerbar-ev.de

 

 

Vortrag – »Schwimmen im Hören und Sehen«
Zur Klangkunst von Dodo Schielein
Mi, 4. Juni 2014, 16 Uhr, Folgwang Universität der Künste in Essen, Aula

Bildschirmfoto 2013-10-15 um 10.26.29Für die Komponistin, Klangkünstlerin und Mikrotypografin sind Musik, Klang, bildende Kunst und Mikrotypografie kein Nebeneinander, vielmehr ein Schwimmbecken voller Eindrücke die zu klingenden Objekten, Performances, Kompositionen und Layouts werden. Hören und Sehen sind in ihrer Arbeit unmittelbar miteinander verbunden. Am Beispiel Ihrer künstlerischen und grafischen Arbeiten wird dies verdeutlicht. Siehe: http://folkwangid.com

 

 

> Ausstellung – FRISE Künstlerhaus, »Sound Dept ltd«, Hamburg
Im Rahmen von »blurred edges« Infos zur Ausstellung
Eröffnung: Sa, 3. Mai 2014 (Ausstellung vom 5.–18. Mai 2014, jeweils Mi-So 17-20 Uhr)

friseBei »Sound Dept ltd« verstehen wir Sound als Begriff einer Wechselwirkung von hörendem Körper und umgebender Welt, als materielles Phänomen und als individueller Erfahrungsspeicher. Eine Schnittmenge aus den Bereichen autonome Musik, sogenannte Klangkunst, Sound Installationen, Theorie und Formen künstlerischer Forschung und Intervention. – Eine Klangkunst Ausstellung mit Emilia Badalà (Italien), William Engelen (Holland) und Heiko Wommelsdorf (Hamburg). Die Reihe wird kuratiert von Julia Berg und Dodo Schielein